login
Return to home page

Walserhaus: Walsermuseum in Bosco Gurin

Access to Website > Walserhaus: Walsermuseum in Bosco Gurin

Nach Jahrzehnten der Bevölkerungsabnahme, hat sich heute die Zahl der Einwohner von Bosco Gurin bei etwa 70 vorläufig stabilisiert. Dabei bilden die deutschsprachigen Einheimischen nur noch knapp die Mehrheit. Die Schule musste 2002 wegen Schülermangels geschlossen werden und Bauernbetriebe, die einen Vollerwerb erwirtschaften, gibt es nur noch drei, dazu kommen zwei Nebenerwerbsbetriebe.
Tourismus ist auf absehbare Zeit die einzige Alternative, welche die Landflucht stoppen kann.Diese Entwicklung wurde schon 1936 erkannt. Einige sensibilisierte Bosco Guriner gründeten damals die Gesellschaft Walserhaus Gurin mit dem Ziel, Geschichte und Kultur von Bosco Gurin und anderen Walsersiedlungen im benachbarten Italien zu erhalten und zu diesem Zweck ein kleines Museum einzurichten.
Das Museum Walserhaus konnte schon 1938 eröffnet werden, und zwar als allererstes ethnografisches Museum des Kantons Tessin. Dafür stand ein 1386 erbautes Wohnhaus zur Verfügung. Seit der Eröffnung des Museums ist die Ausstellung kontinuierlich angewachsen. 2006 wurde sie neu gestaltet und der neben dem Wohnhaus stehende Stadel sowie der Garten sind in das Ausstellungskonzept mit einbezogen worden.

Classification

Keywords

Subject matter

Region

Language(s)

Type

This site might be of interest to you as a…